Bernd Legutke wird zweiter internationaler deutscher Meister

Vom 31. Januar bis heute, 06. Februar, richtete der TC Bredeney das „International German Senior Indoors“-Tennisturnier aus. Unter der bewährten Leitung von Isolde Dehmel ging das ITF-Turnier, Grade 1, eines des größten Hallenturniere Europas mit knapp 400 Teilnehmern auf zehn Teppich- und vier Plexi-Pave-Plätzen  (ein auf Acryl basierender Bodenbelag für Tennis-Hartplätze)  reibungslos über die Bühne und die Mainaschafferin Isolde Dehmel und ihr Team bekamen viel Lob. Es ist heuer das zweite Mal, dass der TCB das Turnier ausrichtet. Dieser hat es im vergangenen Jahr vom Tennisverband Niederrhein übernommen und so konnte die internationale Veranstaltung problemlos weiter geführt werden. Bernd Legutke, der für den TV Aschaffenburg spielt, hatte ebenfalls in Essen gemeldet und sich in der Konkurrenz Männer 55 bis ins Finale gespielt. Erst dort musste er sich Lutz Rethfeld mit 0:6, 7:6, 2:6 geschlagen geben und darf sich nun über den Titel des  internationalen deutschen Vize-Meisters freuen. Auf dem Weg dorthin hat der Aschaffenburger, der im stark besetzten 64er-Feld an Position zwölf gesetzt war, richtige „Brocken“ aus dem Weg geräumt. Gegen den Deutschen Frank Wagenaar vom TC Velbern musste Legutke in den dritten Satz (6:2, 4:6, 6:0). Anschließend wartete Ulrich Mix vom TC GW Düsseldorf. Nach 5:0 für Legutke musste sein Gegner verletzt aufgeben. Auch Christoph Geus (TC Memmeldorf) konnte den Aschaffenburger nicht stoppen und zog mit 4:6, 0:6 den Kürzeren. Im Halbfinale wartete die Nummer vier der Setzliste, Udo Zirden (RW Remscheid). Legutke zeigte sich auch hier in einer unglaublich guten Form und kegelte den Favoriten mit 6:2, 6:4 aus dem Turnier. Im Endspiel wartete Lutz Rethfeld vom (THC Münster), der an elf gesetzt war. Dieser gewann in einem unglaublichen Match gegen die Nummer eins der Setzliste, Neil Smith. Der Südafrikaner spielt für den TTC Gütersloh und musste sich nach hartem Kampf mit 5:7, 4:6 geschlagen geben. In den nächsten Matches marschierte Rethfeld munter weiter. Im Endspiel überrollte Rehfeldt im ersten Satz Legutke mit 6:0. Im zweiten Satz fand Legutke in sein Spiel und ein offener Schlagabtausch bestimmte das Spiel. Break und Rebreak und Durchgang zwei ging an Legutke mit 7:6. Im entscheidenden dritten Satz lies Rehfeldt dem Aschaffenburger keine Chance mehr ins Spiel zu kommen. Dennoch ist dies ein grandioser und unerwarteter Erfolg für Legutke und er sagte: „Natürlich willst du dann auch gewinnen, wenn du so nah dran bist. Aber ich freue mich sehr über den zweiten Platz und hätte bei dem starken Feld nicht gedacht, dass ich so weit komme.“ Turnierleiterin Isolde Dehmel freute sich, dass ein Aschaffenburger im Endspiel des hochkarätig besetzten Turniers stand. „Das war nach der Auslosung nicht zu erwarten. Legutke steigerte sich von Match zu Match und offensichtlich liegt ihm der Plexi-Pave Belag.“

TVA Tennisspieler mit starkem Jahresabschluss Philipp Sauer, Julius Sommer und Ben Ostheimer gewinnen Turniere

Zum Ende des Tennisjahres 2019 feierten bei Aktiven- und Jugendturnieren die Sportler von TVA 1860 Aschaffenburg am Wochenende nochmals tolle Erfolge.

 

Beim TCO Wintercup in Lorsch, einem DTB Ranglistenturnier der Kategorie A 7, zeigte TVA – Herrenneuzugang Philipp Sauer einen sehr souveränen Auftritt. Im gesamten Turnier gab der Aschaffenburger (DR 254) an Nummer 1 gesetzt, keinen einzigen Satz ab. So spielte er sich problemlos ins Halbfinale, wo er gegen Gerhard Fahlke (TC Amberg/LK 2) beim 6:2/6:1 Sieg eindeutig überlegen war. Bis zum Finale gegen Adrian Wimmer (SSV Ulm/DR 612) hatte Sauer alle seine Aufschlagspiele gewonnen. Erst im 2. Satz des Endspiels bekam er das erste Break im Turnier, schaffte aber gleich das Rebreak und holte sich verdient mit 6:4/6:4 den Turniersieg.

 

Da wollte ihm sein neuer Mannschaftskollege Julius Sommer nicht nachstehen. Er spielte auch ein A 7 Herrenturnier, den Head Cup in Obertshausen. Allerdings musste er spätestens ab Halbfinale sehr kämpfen und die Nerven im Zaum halten. Sommer (DR 370) im Turnier an Nummer 2 gesetzt, bezwang in der Runde der letzten Vier Marco Lauderbach (TC Gensingen/DR 634) äußerst knapp mit 6:7/6:4/13:11. Auch das Finale gegen Felipe Damke (Palmengarten Frankfurt/DR 440) ging über drei Sätze. Am Ende setzte sich der TVA-ler mit 6:2/2:6/10:7 durch und freute sich über seinen ersten Turniersieg in einer Herrenkonkurrenz.

 

Auch der TVA Nachwuchs schaffte einige Podestplätze.  So spielten bei dem J 2 Turnier in Linden Tom Sickenberger und Ben Ostheimer.  Sickenberger trat in der U 14 an und erreichte mit zwei Siegen gegen Victor Kimpel (TC Plankstadt) 7:6/6:4 und Aaron Funk (TSC Renningen) 6:3/6:2 als ungesetzter Spieler das Halbfinale. Dort traf er auf die Nummer 1 Nicolas Bub (TC Gaggenau), dem er nach großem Kampf mit 1:6/7:6/8:10 sehr unglücklich unterlag. Besser lief es bei Ben Ostheimer, der ebenfalls ungesetzt, in der U 13  aufschlug und gleich im 1. Match den Topgesetzten Finn Gerharz (TC Bad Ems) mit 6:4/6:3 bezwingen konnte. Eng wurde es für den TVA-ler im Halbfinale, als er im Tiebreak 3 Matchbälle abwehren konnte und die Partie gegen Aaron Schudel (SV Böblingen) nervenstark zum 6:7/7:6/10:1 noch drehen konnte. Im Endspiel traf er auf Elias Pfeifer (TC Wetter), der im anderen Halbfinale die Nummer 2 der Setzliste Reinhard Bengt (RW Fulda) mit 5:7/6:4/10:7 bezwungen hatte. Nach einem nahezu perfekten 1. Satz führte Ostheimer im Finale mit 6:3. Pfeifer konnte dann leider nicht mehr weiterspielen und musste verletzungsbedingt aufgeben. So ging der Turniersieg nach Aschaffenburg.

 

Beim Head Junior Cup in Obertshausen überraschte Julian Brill, der beim U 12/J 4 Turnier drei Runden siegreich überstand und dabei auch den Topgesetzten Maximilian Eberle (TC Schlierstadt) 6:1/6:4 ausschalten konnte. Erst im Halbfinale war Schluss für den TVA-ler, der gegen Julius Nägle (TC Obernhain) knapp mit 5:7/4:6 unterlag. Ebenfalls bis ins Halbfinale schaffte es beim U16/J 4 Ranglistenturnier in Gräfenhausen Kristina Malzer. Nach 2 glatten Siegen unterlag sie der Favoritin Gina Betzner (TC Villingen) klar mit 2:6/0:6

Wir trauern um Herrn HEINZ KÖHLER

Als langjähriges Vorstands- und Vereinsmitglied hat Herr Köhler vor allem als Damensportwart und Turnierleiter des internationalen TVA Tennisturnieres die Geschicke des Vereins maßgeblich mitbestimmt und an vielen Stellen unterstützt.Wir verlieren mit ihm nicht nur einen hochgeschätzten und sehr engagierten Förderer des Tennissports sondern einen treuen Freund, der auch nach seiner aktiven Zeit immer auf unseren sportlichen Veranstaltungen präsent war. Wir werden ihn als anerkannten und immer geschätzten Sportkameraden, sowie als lieben Menschen stets in ehrender Erinnerung behalten. Lieber Heinz, du wirst uns fehlen. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie.

Ben Ostheimer überrascht bei den Bieberer Junior Open

Beim DTB Ranglistenturnier J 4/ U 14 in Obertshausen gewann der 12-jährige Ben Ostheimer vom TV Aschaffenburg im Finale gegen Yannic Nittmann (TC Troisdorf). Nittmann an Nr. 1 gesetzt und die Nummer 4 der aktuellen deutschen Rangliste U 12 hatte problemlos mit 3 hohen Zweisatzsiegen das Endspiel erreicht. Anders dagegen der Zweitgesetzte Ostheimer, der bereits in der 1. Runde gegen Henry Thiersch (Hochheimer STV) beim 4:6/6:3/10:8 viel Mühe hatte. Mit einem 6:2/6:2 gegen Falk Koch (Offenbacher TC) erreichte er das Halbfinale. Dort lag er gegen die Nummer 3 der Setzliste Philipp Schuster (TC Bad Soden) bereits mit 2:6/3:4 zurück, konnte den 2. Satz aber zum 6:4 noch drehen und den Matchtiebreak mit 10:3 für sich entscheiden. Im Finale gegen den favorisierten Nittmann war der TVA-ler von Anfang an hell wach, zeigte sein bestes Tennis und führte schnell 3:0. Diese Vorsprung  gab er bei seinem 6:2/6:4 Erfolg nicht mehr her. 23 Ranglistenpunkte und 450 LK Punkte waren sein Lohn für diese tolle Leistung.

Philip Florig hat 2019 fast alle seine Ziele erreicht!

Philip Florig gewinnt bei den deutschen Hallenmeisterschaften im Doppel und wird Zweiter im Einzel!

1. Platz für Tom Sickenberger beim TSUW Rhein-Main Cup...

... einem J3 Turnier in Rüsselsheim. In einem stark besetzten Feld, besiegte Tom im Viertelfinale René Gabriel Jung vom TC Rot-Weiss Kaiserslautern mit 6:4 und 6:4. Im Halbfinale traf er auf den Münchner Paul Janson vom TC Sport Scheck und war mit 6:3 6:0 erfolgreich. Im einem engen und spannenden Finale, besiegte er Filip Leon Antonijevic vom TuS Eintracht Wiesbaden in drei Sätzen mit 6:0 2:6 10:4. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

2. Platz für Kelly Richter beim Rheinland-Pfalz-Cup...

2. Platz für Kelly Richter beim Rheinland-Pfalz-Cup, einem A7 Turnier im Rahmen des DUNLOP Süd-West Circuits 2019. Nach einem Freilos in Runde 1, gewann Kelly im Achtelfinale 6:3 6:0 gegen Katharina Weber. Im Viertelfinale musste ihre Gegnerin Jolina Feger ( DTB-Damen-Rangliste 160) beim Stand von 6:7 1:0 leider aufgeben. Im Halbfinale gewann Kelly gegen die an 2 gesetzte Denise Torrealba ( DTB-Damen-Rangliste 142) 6:3 6:2 . Ihre Gegnerin im Finale war die kanadische Profispielerin Maria Patrascu. In einem sehr engen und spannenden Match, musste sich Kelly, trotz 3:0 Führung im zweiten Satz, 6:4 6:4 geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

3 Titel bei den nordbayerischen Meisterschaften in Fürth

Die männliche U18, die männliche U14  und die männliche U 12 (Bambini) holten den ersten, die Mädchen U 16 und die männliche U 16 den zweiten Platz.

Meister U18: Philip Florig, Julius Sommer, Leon Formella und Sven Schönwald.

Meister U14: Noah Torrealba, Ben Ostheimer, Tobias Engelhard, Jerk Jansen und Magnus Osadnik.

Meister U12: Ben Ostheimer, Henry Sommer, Julian Brill, Max Schmolik und Mika Stenger.

Vizemeister U16: Antonia Schuck, Caroline Schwieder, Kristina Malzer, Celine Schönig, Mia Wissel und Hannah Stenger.

Vizemeister U16: Tom Sickenberger, Louis Graßmann, Robin Büttner, Leonhard Ruppel und Jannis Bartelt.

2 TVA Spielerinnen bei "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin

Die Mädchen-Mannschaft des FDG mit den TVA-Spielerinnen Ana Brand und Kristina Malzer gewann das Bayern-Finale gegen das Bernhard-Strigel-Gymnasium Memmingen und qualifizierte sich als Bayerischer Meister für das Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia", das vom 21.09. bis 26.09.2019 in Berlin stattfindet. Zum 50. Jubiläumsjahr werden die Mannschaften der Bundesländer während der Eröffnungszermonie im Berliner Olympiastadion vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier begrüßt, der dort auch das Olympische Feuer entzündet.(Bericht&Bilder: Magot Staab)

 

Weiter Informationen unter: 

https://www.jugendtrainiert.com/50-jahre/

 

 

7 TVA Spieler-/innen beim Bayerischen Landesfinale der Schulmannschaften in Nürnberg

Am 24.07.2019 fand das Bayerische Landesfinale der Schulmannschaften in Nürnberg statt. Dabei spielten die Nordbayerischen gegen die Südbayerischen Meister um die Bayerische Meisterschaft und den Einzug ins Bundesfinale nach Berlin.

 

 

In der 7 köpfigen Jungen-Mannschaft des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums befanden sich mit Jerk Jansen, Robin Büttner, Ben Ostheimer, Tobias Engelhard und Muhammed Yazici gleich 5 TVA-Spieler ! Die Jungs aus Aschaffenburg verloren das Bayern-Finale gegen das Ernst-Mach-Gymnasium Haar (OBB) bei Gleichstand in Matchen und Sätzen mit nur 2 fehlenden Spielen denkbar knapp und wurden Bayerischer Vizemeister. (Bericht&Bild: Magot Staab)

Jugend-Stadtmeisterschaft

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften der Jugend, stellte der TVA nicht nur die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sondern gewann auch insgesamt 8 Einzeltitel (von 9 möglichen) und beweist einmal mehr, welche tolle Jugendarbeit bei uns geleistet wird. Sven Schönwald gewinnt die U18 gegen Felix Frauendorfer mit 6:2 6:1. Im Doppel setzte sich Leonard Ruppel/Tobias Engelhardt gegen Ben Ostheimer/Tom Sickenberger mit 7:6 5:7 11:9 durch. In der U16 holte sich Tom Sickenberger gegen Louis Graßmann mit 6:1 6:0 den Titel. Jerk Jansen gewinnt in der U14 gegen Julian Brill mit 7:5 6:0. In der U12 wurde David Egle Vizemeister. Die U10 gewinnt Fynn Beisel, der sich mit 6:3 7:5 im Endspiel durchsetzte. Im Jahrgang U8 holt sich Jonathan Rutt den Titel. In der U16 gewinnt Pauline Egle das Endspiel gegen Hannah Beisel und in der U 12 weiblich holt sich Helin Bayar gegen Lisa Anton mit 6:2 6:3 die Stadtmeisterschaft.

Sommerfest - schön war es!

 

Un­ge­schla­gen mit 12:0 Punk­ten schaff­ten die Ten­nis-Män­ner 50 des TVA den Auf­s­tieg in die Be­zirks­li­ga Un­ter­fran­ken. Das er­folg­rei­che Team von links: Ralf Stan­te­js­ky, Ste­fan Som­mer, Bernd Le­gut­ke, Dr. And­reas Lan­ge, Dr. Mar­tin Giersch, Chris­ti­an Die­t­ers­ha­gen, Lju­bi­sa Ba­tev, Pe­ter Sch­midt und Frank Plum­pe. Auf dem Bild fehlt Flo­ri­an Baentsch.

 

 

 

Meister der Herren 30 Regionalliga Süd-Ost und Aufsteiger in die Bundesliga: v.l. hintere Reihe Christopher Schuhmann, Pirmin Hänle, Trainer Christof Büttner, Sportwart Theo Ostheimer, Clubmanager Christian Dietershagen, v.l. mittlere Reihe Patrick Ostheimer, Janosch Apelt, Krasimir Kirov, Andreas Ullrich, vorne mittig Flotrian Preißler. 

Ungeschlagener Meister der Herren 40 Bayernliga Nord und Aufsteiger in die Regionalliga: v.l. Ljubisa Batev, Bernd Legutke, Thorsten Hackspiel, Michael Zengel, Stefan Ostheimer, Stefan Sommer, Conny Sommer, Ulrich Mause, Andreas Reising (knieend).

Unterfränkischer U16 Meister BL 2019: v.l. Louis Graßmann, Robin Büttner, Tom Sickenberger, Leonard Ruppel, Noah Torrealba.

Kleinfeld U9  Meister in der BK1 2019: v.l. Moritz Mayer, Jannis Koma, Laura Fecher, Erik Trautmann, Noah Schindler, Trainer Martin Koma.

U10 Meister BL 2019: v.l. Raphael Breitenbach, Tom Florig, Tizian Ruck, Lenny Staudt, Fynn Beisel, Mara Reising, Romy Ostheimer, Trainer Martin Koma – die zweite Mannschaft holte den Vizetitel in der BL.

U10 III Meister BK1 2019: v.l. Jonathan Rutt, Ben Reuter, Finn Stenger, Erik Trautmann, Trainer Martin Koma.

Unterfränkischer U12 Meister BL 2019: v.l. Henry Sommer, Ben Ostheimer (liegend), Julian Brill, Max Schmolik, Mika Stenger, Trainer Martin Koma (links), Christoph Büttner (rechts).

Philip Florig wird deutscher Meister der U16 Junioren!

Philip, an Nummer eins gesetzt, gewinnt im Endspiel gegen Elias Peter vom gastgebenden BASF TC Ludwigshafen  mit 7:6 (7:5) und 6:2. Auf dem Weg ins Finale hatte Philip zunächst zwei glatte Zwei-Satz-Siege zu verzeichnen, in denen er insgesamt lediglich fünf Spiele abgab. Mehr Mühe hatte er im Viertelfinale beim knappen 4:6 6:3 6:3 gegen den an Position sieben gesetzten Oliver Olsson  vom TC Grün-Weiss Nikolassee 1925. Das Halbfinale gewann Philip dann wieder glatt mit 6:4 und 6:2 gegen  Alen Mujakic von der Coburger Turnerschaft. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg. 

Erfolgreiche unterfränkische Jugendmeisterschaft Sommer 2019!

Fantastisches Ergebnis der TVA Jugend bei den unterfränkischen Jugendmeisterschaften Sommer 2019: 6 erste und 7 zweite Plätze. Titelträger: M18 Julius Sommer, M14 Tom Sickenberger, M12 Ben Ostheimer, M9 Tom Florig, M8 Jonathan Rutt, W14 Pauline Egle. Vizemeister: M18 Leon Formella, M14 Noah Torrealba, M10 Emilian Graßmann, M9 Fynn Beisel, W16 Ana Brand, W14 Helin Bayar, W9 Mara Reising.

Philip Florig & Juliu Sommer beim Rudi Berger Cup!

Im Rahmen der BMW Open findet der Rudi Berger Cup statt. Bei dem traditionellen Einladungsturnier des Bayerischen Tennis-Verbandes haben 8 der besten deutschen U-18-Nachwuchstalente die einmalige Chance als Preisgeld eine Wildcard für das Hauptfeld der DAIKIN Open zu gewinnen. Foto: BTV Präsident Helmut Schmidbauer, Niklas Bodstangen, Facundo Yunis, Marius Leicht, Julius Sommer, DAIKIN Geschäftsführer Gunther Gamst (hinten, v.l.) sowie Alen Mujakic, Maximilian Homberg, Nico Kleber, Philip Florig (vorne, v.l.).

Brass Tennis Cup 2019

Herzlichen Glückwunsch an Marvin Netuschil zum Turniersieg und an Vadym Ursu für eine starke Leistung. Vielen Dank an unsere Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich wäre. Ein großes Kompliment an die Spieler, die trotz Regen ihre Spiele ohne Murren durchzogen. Und natürlich auch ein herzliches Dankeschön an die zahlreichen Zuschauer, die uns in der Turnierwoche besucht haben. 

Trainingslager Albarella 2019

NEU im Shop: Logoshirt TVA 1860 TENNIS!

Das Logo ist das Herzstück der Identität eines Vereins. Aus diesem Grund haben wir unser Logo zur neuen Saison modernisiert und es daraufhin überarbeitet, dass es genau das aussagt, für was wir stehen: TENNIS! Vielen Dank an unseren Grafiker Torsten Jakoby (@tejay876), der maßgeblich für die Gestaltung verantwortlich ist. Um das neue Logo auf die Plätze in Unterfranken und Bayern zu transportieren, gibt es eine besondere Aktion im Monat April: das neue Logoshirt TVA1860TENNIS für nur 12,50€. Bestellbar über unseren Onlineshop auf der Homepage. Das Shirt gibt es als Kinder-, Damen- und Herrenmodell. Das Logoshirt von CRAFT ist ein richtiger Allrounder. Das Modell überzeugt mit einer geraden, lockeren Passform und weich gearbeitetem Material, welches Feuchtigkeit schnell nach außen ableitet. Aufgrund seiner cleanen Optik passt das Shirt zu jedem Athleten und jeder Veranstaltung. Material: 100% Polyester. Gewicht: 130 g/m². #tennis #tva #aschaffenburg #DeinVereinGlaenzt #TeamHead #LebeDeinTennis #mybigpoint #tennisplayers #btv #dtb #tennislife #tennistime #tennislove #tva1860tennis

Bayrischen Jugend Hallenmeisterschaft

 

Der TVA 1860 Tennis mit 7 Nachwuchsspielern !!! bei der bayrischen Jugend Hallenmeisterschaft vertreten: Leon Formella & Julius Sommer M18, Noah Torrealba M14, Ben Ostheimer & Tom Sickenberger M12, Henry Sommer M11 und Ana Brand W16. Tom Sickenberger konnte sich dabei bis ins Finale spielen, wo er leider nach dem Gewinn des ersten Satzes verletzt aufgeben musste. Gute Besserung an Tom und tolle Leistung von allen.

Platz drei für Philipp Müssig in Augsburg!

Beim BTV-Kids-Tennis-Turnier der U10 am 23. und 24.03.2019 in Augsburg konnte sich Philipp Müssig (TVA 1860 Aschaffenburg) einen starken dritten Platz erspielen. Nach zwei Siegen gegen Jannik Meyer und Benedikt Balser (beide vom Münchner Sportclub) erreichte er am Samstag mühelos das Viertelfinale. Am Sonntag kämpfte er sich mit einem Sieg gegen Leon Leimer vom TSV Harburg ins Halbfinale, wo er in einem hochklassigen Spiel Sebastian Geier vom TC Freyung unterlag. Im Spiel um den dritten Platz gewann er dann souverän mit 4:1 und 4:2 gegen Danil Libermann (TC Sonthofen).

Tom Sickenberger gewinnt den Babolat Tour Helm-Pokale.de Jgd. Cup 04-2019 J-2!

Am vergangenen Wochenende waren gleich drei  TV 1860 Aschaffenburg Spieler beim Babolat Tour Helm-Pokal Jgd. Cup 04-2019 J-2 erfolgreich. Tom Sickenberger spielte diesmal eine Altersklasse höher und gewann die U13 Konkurrenz. In der 1. Runde noch mit Startschwierigkeiten,  besiegte er Jonas Sommer mit 6:7 6:0 10:6. Im 1/4-Finale siegte er gegen Tim Reit vom TC Ober-Roden mit  6:2 6:3. Das  1/2-Finale gewann Tom mit 6:2 6:1 gegen Albeg Amir vom TC Walldorf-Astoria. Tom konnte dann das Finale gegen Tom Reit vom TC Ober-Roden mit 7:5 6:2 für sich entscheiden. Im Finale der U18 stand ebenfalls Leon Formella vom TVA 1860. Leon hatte im 1/4-Finale den an Eins gesetzten Daniel Grey mit 6:4 5:7 10:4 ( LK1) geschlagen. Im 1/2–Finale schlug er Trklja Armin 6:7 6:4 10:5 und unterlag erst im Finale  gegen Win Steveker mit 1:6 4:6. In der U12 spielte  Ben Ostheimer vom TVA 1860 in seiner Altersklasse erfolgreich und konnte das 1/2-Finale erreichen und verpasste nur knapp das Endspiel. #tennis #tva #aschaffenburg #DeinVereinGlaenzt #TeamHead #LebeDeinTennis #mybigpoint #tennisfun #tennislife #tennis🎾 #tennisplayers #tennisworld #instatennis #tennispractice #tennisclub #lovetennis #tennislove #tennispro #tennistime #tenniscourt

Ben Ostheimer gewinnt Adler Cup

Beim 13. Hauck und Aufhäuser Indoor Adler Cup der Tennisabteilung von Eintracht Frankfurt, einem DTB Jugendturnier der Kategorie J 2, holte sich Ben Ostheimer  vom TVA Aschaffenburg den Turniersieg in der Altersklasse U 12. In dem 26 Teilnehmer starken Feld aus mehreren Bundesländern war der 11 jährige TVA-ler an Nummer 2 gesetzt. Nach einem Freilos bezwang er Petr Valdaytsev (TC Ingelheim) 6:2/6:4 und anschließend Louis Helf (TC Grünstadt/Nr.6) ebenfalls mit 6:2/6:4. Sehr spannend verlief das Halbfinale gegen Henri Zörnig (Eintracht Frankfurt/Nr.4). Nach einer knappen Stunde lag Ben Ostheimer mit 2:6/0:3 zurück, doch er steckte nicht auf, kämpfte sich ins Match zurück und erreichte mit 2:6/6:4/10:7 das Finale. Hier wartete ein weiterer Spieler vom hessischen Mannschaftsmeister der U12 Tim Hohmann (Eintracht Frankfurt/Nr. 8), der sich etwas überraschend in der oberen Hälfte des Tableaus  durchgesetzt hatte. In einem sehr guten Endspiel mit starken Angriffsschlägen von beiden Finalisten lag der Aschaffenburger von Anfang an in Führung und siegte am Ende verdient mit 7:5/6:3. Den Pokal mit dem roten Eintracht Adler zu gewinnen war für Ben Ostheimer eine große Freude.

2. Platz für Henry Sommer beim Süd-West Circuit

Am Wochenende fand im Noris Center Nürnberg im Rahmen des Süd-West Circuits ein Kategorie J1 Team-Vergleichskampf  der acht Tennisverbände des Südens und Westens Deutschlands statt. Hierfür wurde Henry vom bayerischen Tennisverband für das bayerische 3er-Team  nominiert. Im Daviscup Modus (2 Einzel und 1 Doppel) wurde zunächst das Team vom Niederrhein knapp im entscheidenden Doppel  im Championstiebreak mit 2:1 besiegt. Im Halbfinale gegen Mittelrhein hieß es am Ende auch 2:1, wobei hier das Doppel in eindrucksvoller Manier überzeugend gewonnen wurde. Im Finale jedoch musste sich die Bayern erwartungsgemäß dem hochfavorisierten Team vom Rheinland-Pfalz klar mit 0:3 geschlagen geben. Trotzdem ein sehr schöner Erfolg für Henry, der in seinen vier Einsätzen zwei Doppelsiege und ein Einzelsieg  beisteuern konnte.

Sportlerehrung Stadt Aschaffenburg!

Verena Fleckenstein Vize-Mannschaftsweltmeister, Tom Sickenberger Deutscher Jüngstenmeister&Bayrischer Meister, Julius Sommer 2. Deutscher Meister U16 Doppel.

Download
Spieltermine Mannschaften Saison 2019
Spieltermine_Mannschaften_TVA1860_Saison
Adobe Acrobat Dokument 524.3 KB

Das neue Logo für den Brass Tennis-Cup steht!

Einladung Hauptversammlung

Hallo liebe TVA-Mitglieder,

 

wir laden Euch herzlich zur Hauptversammlung und zu den Neuwahlen des Vorstands ein:

 

Freitag, 22.03.2019

um 19:30 Uhr im Clubheim

Flachstraße 38, Aschaffenburg

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Bericht der Abteilungsleiterin 

2. Bericht des Jugendwarts 

3. Bericht der Sportwarte T

4. Status Quo Clubmanager über evtl. Verlegung Plätze

5. Bericht Kassenwartin 

6. Wahlen

7. Anträge und Sonstiges

 

Wünsche und Anträge sollten bis 01.03.2019 bei der Abteilungsleiterin eingereicht werden. Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

 

Lenny Staudt – Südbayern Schreck!

Beim stark besetzten BTV-Kids Race Tennisturnier der U9-Konkurrenz in Nürnberg erreichte Lenny Staudt (TVA) nach vier grandiosen Tennismatches das Finale - dabei konnte er sogar drei mal hintereinander ganz klar die favorisierten, südbayerischen Tennistalente vom TC Sport Scheck, GW Luitpoldpark (München) sowie SV Pang (Rosenheim) besiegen und gab in jedem Match jeweils nur ein Spiel ab. Nach dem anschließenden kämpferischen Finale wurde er gegen Leo Distler (FC Schwand) zweiter Sieger.

 

Hildegard Ullrich unterfränkische Hallen-Bezirksmeisterin W60!